Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK

Tastuntersuchung

Bestandteil jeder gynäkologischen Untersuchung ist die Tastuntersuchung beider Brüste. Hierbei wird nach auffälligen Knoten oder Verhärtungen im Brustgewebe getastet, nach Hautveränderungen geschaut und auf eventuell aus den Brustwarzen austretendes Sekret geachtet. Zusätzlich wird auch der Bereich der Achselhöhlen und des Schlüsselbeines auf Knoten abgetastet.

Ergänzend zu diesen Screeningverfahren sollten Frauen ihre Brüste regelmäßig selbst untersuchen.

Wir empfehlen zur Brustselbstabtastung die “MammaCare”-Methode.